Ausbildung

Um für alle Einsätze optimal gerüstet zu sein, ist es nötig, in theoretischen Schulungen und praktischen Übungen den Umgang mit den zahlreichen Gerät-schaften regelmäßig zu üben und auf mögliche Gefahren hinzuweisen.

Zahlreiche weiterführende Ausbildungen werden zentral vom Landkreis Erding bzw. in den Feuerwehrschulen des Freistaats Bayern in Geretsried, Regensburg oder Würzburg durchgeführt. Diese lassen sich wie folgt einteilen:

Führung: Gruppenführer, Zugführer, Verbandsführer, Leiter einer Feuerwehr, ...
Technik: Drehleitermaschinisten, Gerätewarte, Technische Hilfeleistung, ...
Umweltschutz: Ölschadenbekämpfung, Gefährliche Stoffe, Strahlenschutz, ...
Ausbildung: Ausbilder für Truppmann und -führer, Ausbilder für Atemschutzgeräteträger, ...

Zusätzlich dazu werden im Abstand von zwei Jahren Leistungsprüfungen durch-geführt, bei denen der Aufbau für den Brandeinsatz geübt und geprüft wird.

Foto: Truppmannausblidung
Foto: Truppführerausblidung

Nicht nur intern versucht man bei der Feuerwehr auf dem Laufenden zu bleiben, sondern man veranstaltet auch mit Schulen oder dem Altenheim gemeinsame Unterrichte oder Übungen. So werden in Zusammenarbeit mit den Grundschulen ganztägige Brandschutzunterrichte abgehalten, bei denen die Kinder zum Beispiel über die Aufgaben der Feuerwehr und das Verhalten bei Unfällen informiert werden.

Foto: Brandschutzerziehung für Schulklassen
 
 
Letzter Einsatz
14.09.2018
09:48 Uhr
Taufkirchen, Landshuter Straße  
BMA 

 
 
Nächster Termin
Fr. 21.09.2018
19:00 Uhr
Funkübung ED3/2
Gruppe: alle
 
 
Übernächster Termin
Di. 25.09.2018
19:00 Uhr
Zugübung Zug 2
Gruppe: Zug 2